Vor langer Zeit, als die Menschen nur durch Erzählungen Neues erfahren konnten, lud der Herrscher eines Wüstenvolkes alle wichtigen Fürsten der damals bekannten Welt zu sich in sein Reich. Unter den Gästen befand sich auch ein Fürstensohn aus dem Gebiet des heutigen Weinviertels. Der junge Mann war begeistert und offen für die vielen neuen Eindrücke in dem orientalischen Land. Am meisten beeindruckte ihn allerdings die atemberaubende Tanzkunst, welche die Frauen des Wüstenvolkes beherrschten. Besonders von einem der tanzenden Mädchen, die sich zum Gefallen der geladenen Frauen und Männer mit schlangenhaften, schwebenden Bewegungen durch den Raum bewegte, konnte der Fürstensohn seinen Blick nicht nehmen. Auch dem Mädchen gefiel der fremdländische Fürstensohn, und sie beschloss ihn in sein Land zu begleiten.

Fortan tanzte Sie durch die hügeligen Weinberge, welche den Besitz ihres Liebsten umgaben, allein zu seinem Gefallen ..........
Dies ist lange her, und von dem tanzenden Wüstenmädchen blieb nur ein lieblicher Windhauch, der noch manchmal durch die Weinberge gleitet.
Doch die Zeit ist gekommen, in der sich die Frauen des Weinviertels an ihre tanzende Vorfahrin erinnern und ihren anmutigen Tanz wieder aufleben lassen .......



NEWS:
neues Fotoalbum
Regionsfest 2017

neues Fotoalbum
Geburtstagsfeier

neues Fotoalbum
Schr├Ąge Vereine Poysdorf